Herzlich Willkommen beim TuS

 

Neues aus dem Verein

Vertrauen für Trainerduo

Fußball: Trennung von Hans Grundmann

Der Fußball-Vorstand des TuS Friedrichsdorf hat sich nach dem letzten verlorenen Heimspiel gegen den VfR Wellensiek, der 5. Niederlage hintereinander, für die Trennung von unserem Trainer Hans Grundmann entschieden.

Durch diese Niederlagenserie sind wir auf den vorletzten Tabellenplatz der Bezirksliga abgerutscht.  Wir sehen unser erklärtes Saisonziel „Klassenerhalt“ ernsthaft in Gefahr.

Da wir dieses Ziel nicht aus den Augen verloren haben und es auch mit aller Macht erreichen wollen, haben wir die Entscheidung für einen Trainerwechsel getroffen.

Bei der Neubesetzung war es uns wichtig, dass der neue Mann sofort an den Stellschrauben drehen kann und nicht erst eine „Einarbeitungszeit“ von 3 Wochen braucht. Schließlich ist das nächste Spiel schon am 8.11.2020 in Sende.

Wir haben uns im Fußball-Vorstand für das gleichberechtigte Trainer-Duo Peter Kamp und Jeffrey Addai entschieden.

Peter (Foto unten) ist uns durch seine Tätigkeit als Co-Trainer von Hans Grundmann schon bestens bekannt. Sein vorhandener Trainerschein, seine gute Kommunikation mit Allen und nicht zuletzt sein Standing in der Mannschaft qualifizieren ihn für diese wirklich nicht einfache Aufgabe.

Jeffrey Addai ist ein „Kind des Dorfes“. In Friedrichsdorf aufgewachsen, im Haus des verstorbenen TuS-Vorsitzenden Gerd Roth gewohnt, das Kicken in der TuS-Jugend gelernt, kurzum ein „Kind des Dorfes“. Nach Stationen u.a. in Mastholte und im Trainerbereich der Jugend von Arminia Bielefeld hat es ihn wieder nach „Tippe“ verschlagen.

Durch seine Tätigkeit bei Arminia und die derzeit noch laufende Weiterbildung zum Erwerb des Trainerscheins ist er jederzeit in der Lage, neue Impulse in Training und Spiel unserer Truppe zu setzen.

Wir setzen voll auf Peter und Jeffrey, Ihr habt unser vollstes Vertrauen.

Rainer Wafzig

Neuer Abteilungsvorstand

Fußball: „Frischer Wind im Dorf“

In diesem Frühjahr wurde es erstmals angesprochen, danach viel getuschelt und direkt umgesetzt. Es ist nun an der Zeit, diese Unklarheiten aus der Welt zu schaffen. Ja, es hat Veränderungen im Fußball-Vorstand des TuS Friedrichsdorf gegeben, über die wir Euch jetzt informieren wollen.

Über viele Jahre hinweg war das Leben in der Senioren-Abteilung geprägt von den Namen Werner und Siggi Meyer. Werner war Fußball-Obmann, Siggi Trainer und anschließend Sportlicher Leiter. Das Brüderpaar hat viel für den TuS geleistet und ist auch dafür „verantwortlich“, dass das kleine Dorf mit seiner 1. Mannschaft in der Bezirksliga vertreten ist.

Als ich im Februar zum ersten Mal von Hubert Brummel und Werner Stegemann gefragt wurde, ob ich mir die Führung der Fußball-Senioren vorstellen könnte, habe ich sofort geantwortet: „…nur wenn Werner und Siggi in irgendeiner Form weiterhin im Vorstand mitmachen.“ Auf diese Fach- und Sachkompetenz kann und darf man einfach nicht verzichten. Werner (66) ist nach eigenen Aussagen mit seiner Selbständigkeit mehr als ausgelastet. Siggi ist mittlerweile 73 Jahre jung und wollte diverse Aufgaben im Tagesgeschäft jüngeren Leuten überlassen … Rainer Wafzig

hier geht es weiter >>> Abteilungsvorstand

300 km geradelt

60PLUS: Radsaison beendet

Erst Ende Juli sind wir zum ersten Mal gestartet, natürlich auch unter den Einschränkungen der Corona Epidemie. Das Radfahren selbst war nicht das Problem.

Da wir aber immer gern eine Pause mit Kaffee und Kuchen oder Bierchen machen und uns dabei gern unterhalten,  war es nicht immer einfach eine entsprechende Lokalität zu finden. Oft konnten wir uns im Außenbereich aufhalten, manchmal aber auch im Inneren des Cafes oder Lokals. Aber wie es aussieht ist alles gut gegangen.

Acht unterschiedliche Ziele haben wir angefahren – davon einmal wegen schlechter Witterung mit dem Auto. Wer bei allen Radtouren dabei war, ist auf etwa 300 KM gekommen.

Wir hoffen, dass alle gesund durch den Winter kommen und wir im Frühjahr wieder zeitig starten können.

Monika u. Roland Hensdiek

Sieg und Niederlage

Sportkegeln: Holpriger Saisonstart

J.W. – Die Sportkegler legten einen holprigen Saisonstart hin. Nachdem die coronabedingten Durchführungsbestimmungen vom Verband erst kurzfristig bekannt gegeben wurden, standen zunächst zwei Heimspiele auf dem Programm.

Urlaubs- und krankheitsbedingt konnte jeweils nicht in Bestbesetzung angetreten werden. So kam die 0:3 Niederlage gegen KSK Kirchlengern 2 (18:18 EWP; 2714:2784 Holz) nicht weiter überraschend. Der zweite Auftritt konnte mit einem 2:1 Sieg gegen ESV Minden 4 (24:12 EWP; 3017:2685 Holz) wesentlich erfolgreicher gestaltet werden.

Mit 762 bzw. herausragenden 802 Holz erzielte Heiner Niermann jeweils die besten Einzelwertungen der Begegnungen gefolgt von Heinz Petersen mit 754 und 767 Holz.










Neuigkeiten und Änderungen

Hier stehen zum Beispiel die neusten Änderungen oder geplante Termine und Veranstaltungen Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Maecenas imperdiet ex at mauris varius interdum. Fusce mattis gravida libero, nec sollicitudin eros finibus at. Praesent ex diam, mattis vitae efficitur vel, egestas sed neque. Sed congue interdum cursus. Nullam in tincidunt neque. Cras enim tortor, porta id tempor vel, placerat et tellus. Vestibulum eget ullamcorper orci. Suspendisse potenti. Proin rutrum magna ac gravida scelerisque. Nunc eu sodales nisi. Curabitur ligula quam, maximus commodo sodales ut, pretium eget ipsum. Proin lobortis, nibh vel fringilla dictum, ipsum tortor cursus ex, facilisis cursus sapien sem at sem. Mauris in risus ac massa congue volutpat sit amet at metus. Ut in metus posuere, rutrum risus eget, aliquam arcu. Curabitur tincidunt, nulla ut pellentesque aliquet, mi risus pharetra sem, at euismod tortor eros imperdiet turpis. Weitere Hinweise erhalten Sie von uns - Kontaktieren Sie uns jederzeit. Erstelldatum: 05.11.2016